Das Portal Selbstständige ermöglicht die Verwaltung mit detaillierten Angaben zu Kunden, Lieferanten, Kosten, Gewinn- und Verlustrechnung nach Monaten, Listen ausgestellter und erhaltener Rechnungen, Aufstellung der Mehrwertsteuer und über einem bestimmten Betrag, eine programmierte Liste zur Einreichung der Kunden- und Lieferantenfakturierung pro Quartal. Im Einzelnen 3005€.

Unabhängig vom Steuersystem des Selbstständigen generiert das Portal genügend Informationen, um nur mit einem Tastendruck auf das Konto der monatlichen Betriebsergebnisrechnung jeden Monat zu wissen, ob man Geld verdient oder verliert. Seine kontinuierliche Nutzung ist jederzeit ein Abbild der Ist-Situation.

MÖCHTEN SIE EINE DEMONSTRATION DES PORTALS SELBSTSTÄNDIGE ANSCHAUEN? MELDEN SIE SICH HIER AN  

Die detaillierte monatliche Betriebsergebnisrechnung weist folgende Konzepte auf:


Betriebskosten. Käufe von Waren, Rohstoffe und sonstige Warenkäufe bei Dritten.

Löhne und Gehälter. Zahlungen an die Mitarbeiter für Gehälter, Sonderbezüge, Spesen und Reisekosten sowie Sachbezüge.

Sozialabgaben und andere Personalkosten . Hierzu gehören die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung sowie die Beiträge des Firmeninhabers. Weiterhin enthalten sind Fortbildungskosten des Personals, Zahlungen der Arbeitgeberbeiträge in einen Rentenplan zugunsten der Mitarbeiter oder sonstige Dotierungen in alternative Systeme für ähnliche Altersvorsorgepläne, vorausgesetzt, diese sind steuerlich absetzbar. Darüber hinaus Entschädigungszahlungen an das Personal und sonstige Aufwendungen zur Erstattung ihnen entstandener Nachteile oder Schäden, Unfallversicherungen der Betriebsangehörigen, die nicht als reine Freigebigkeit angesehen werden.

Mieten und Lizenzgebühren. Aufwendungen für die Miete von Mobilien und Immobilien sowie die zur Nutzung von Patenten, Marken und andere Formen gewerblichen Eigentums gezahlten Gebühren.

Reparaturen und Wartung. Aufwendungen für die Instandhaltung des Anlagevermögens, jedoch ohne die Kosten für Erweiterung und Verbesserung. Unter Reparatur versteht man jedes Verfahren, mit dem eine Sachanlage erneut in einen funktionsfähigen Zustand versetzt wird. Die Instandhaltung hat ihrerseits zum Ziel, die Sachanlage in einem guten Zustand zu bewahren, um so seine Produktionskapazität aufrecht zu erhalten.

Professionelle Dienstleistungen, Versorgungsgüter und andere externe Dienstleistungen. Beträge, die den Fachleuten für dem Unternehmen geleistete Dienste gezahlt werden. Dies schließt Ökonomen, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Notare, etc. ein sowie Kommissionen unabhängiger Vermittler. Unter Versorgungsgütern versteht man den Energie-, Wasser-, und Telefonverbrauch sowie jedwede andere, nicht speicherbare Versorgung. Als externe

Dienstleistungen gelten Transport, Versicherungsprämien, Bank- und ähnliche Dienstleistungen, Werbung, Propaganda und Öffentlichkeitsarbeit, usw.

Steuerlich absetzbare Abgaben. Nichtstaatliche Steuern und Zuschläge, steuerähnliche Abgaben, Gebühren, spezielle, sich nicht gesetzlich auswirkende staatliche, regionale oder kommunale Zuschläge und Abgaben, vorausgesetzt, sie wirken sich auf das angerechnete Einkommen oder die Vermögenswerte aus und haben keinen Strafcharakter. Dies sind steuerlich absetzbare Abgaben, wie zum Beispiel die Gewerbesteuer und Grundsteuer der von der Tätigkeit betroffenen Immobilien. Nicht absetzbar sind Sanktionen, Säumniszinsen und der Zuschlag für eine verspätete Einreichung von Steuererklärungen, Steuerbescheiden und Selbstveranlagungen.

Finanzaufwendungen. Eingeschlossen hierin sind alle Derivate aus der Nutzung finanzieller Ressourcen Dritter zur Finanzierung der Aktivitäten des Unternehmens oder seiner Aktivposten.

Abschreibungen. Absetzbare Kosten sind gebuchte Beträge, die als Abschreibungen auf das Sachvermögen der effektiven Abwertung entsprechen, welche die verschiedenen Elemente durch Betrieb, Nutzung, Nutznießung oder Alterung erfahren.

Sonstige steuerlich absetzbare Abgaben. Alle sonstigen, absetzbaren Kosten, welche nicht ausdrücklich in den vorhergehenden Abschnitten erwähnt wurden, müssen ausgewiesen werden. Zum Beispiel, vorausgesetzt, dass ein angemessenes Verhältnis besteht zum Einkommen aus der gewerblichen Tätigkeit, ist der Erwerb von Büchern, das Abonnement von Fachzeitschriften und der Erwerb nicht abschreibbarer Gegenstände, die Kosten für die Teilnahme an Kursen, Konferenzen, Kongressen, usw., sowie vom Unternehmer oder Experten an Kammern oder rechtmäßig gegründete Wirtschaftsverbände gezahlte Gebühren.

demo-autonomosENTWICKLUNG DER OPTIONEN DER ANWENDUNG


Rechnungen. Eingegangene Rechnungen. Ausgestellte Rechnungen. Druckvorlage. Verkaufskonzepte.

Listen. Eingegangene Rechnungen. Ausgestellte Rechnungen. Betriebsrechnung nach Monaten. 347, variabler Betrag.

Kunden.

Lieferanten.

Allgemein. Allgemeine Daten. Support-Center. Downloadbereich.

SCHAUEN SIE SICH DIE VIDEOANLEITUNGEN DER ANWENDUNG IN UNSEREM YouTube-KANAL AN